Hier finden Sie uns

Wohnungsbaugenossenschaft Adorf e. G.
Goethestr. 2
08626 Adorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an und hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir setzen uns mit Ihnen schnellstmöglichst in Verbindung.

 

Telefon: 037423 47718

Mail: Vorstand@wohnen-in-Adorf.de

 

Sprechzeit des Vorstandes:

jeden 1. Dienstag des Monates von 17:00 - 18:00 Uhr

jeden 3. Dienstag des Monates von 10:00 - 11:00 Uhr

Entwicklung der Genossenschaft

  • Gründung:
    • Gründung am 12.02.1926 als Baugenossenschaft eGmbH mit 11 Mitgliedern
  • Gebäudebau:
    • 1926: Goethestraße 2 / Lessingstraße 34
    • 1926: Elsterstraße 78-86
    • 1927: Markneukirchner Straße 19-23
    • 1928: Elsterstraße 88
    • 1929: August-Bebel-Staße 15 /  Goesmannstraße 30-34
    • 1931: Elsterstraße 90
    • 1935: Goesmannstraße 27
    • 1938: Goesmannstraße 25
  • Entwicklung von 1949 bis 1990:
    • In den Jahren von 1949 bis 1990 konnten diese Wohnungen nur verwaltet werden, da die finanziellen und materiellen Mittel fehlten.
    • Zum 01.10.1957 erfolgte die Umbildung der Baugenossenschaft eGmbH in die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) Adorf.
  • Entwicklung ab 1991:
    • Zur Mitgliederversammlung am 05.12.1990 wurde die Umbildung zur Wohnungsbaugenossenschaft Adorf e. G. beschlossen und diese am 17.09.1991 in das Genossenschaftsregister am Amtsgericht Chemnitz eingetragen..
    • Ab 1991 begann die Wohnungsbaugenossenschaft mit Fremdkapitel zuerst die gesamten Dächer zu erneuern,  Heizungen (Etagenheizungen) und neue Fenster in den Wohnungen einzubauen. Gleichzeitig wurden alle Wohnungen mit WC ausgestattet. in den Folgejahren wurden regelmäßig komplexe Sanierungen durchgeführt. Diese umfassen:
      • Ab ca. 2000 wurde mit der komplexen Wohnungssanierung begonnen. Diese umfasst alle Objekte.

      • Alle Wohnungen sind bei Neubezug mit diesen Ausstattungsmerkmalen versehen.

        In den Jahren von 2005 bis 2010 wurden die gesamten Hausein- und aufgänge instandgesetzt und die Häuser mit Wechselsprecheinrichtungen ausgestattet.

        Die Neugestaltung der Fassaden incl. Fassadendämmung begann im Jahr 2010 und wird nicht vor 2020 abgeschlossen.

      • Verlegen von Fußbodenplatten in der gesamten Wohnung
      • Einbau von Fliesenspiegel in der Küche
      • Einbau von Badewanne oder Dusche und Fliesen des Bades
      • Einbau eines E-Herd Anschlusses
      • Erneuerung der Elektrik
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wohnungsbaugenossenschaft Adorf e. G.